Startseite » Rezepte » Fettuccine al Limone

Fettuccine al Limone

Fettuccine al Limone

Fettuccine al Limone ist ein denkbar einfaches, aber keinesfalls einfallsloses Gericht. Es ist wunderbar aromatisch und eine perfekte Symbiose aus der Frische der Zitronen, der Schärfe der Chilischoten, der Cremigkeit von Butter und Parmesan und dem Biss der italienischen Fettuccine. Die simplen Zutaten hat man fast immer zuhause und mit einer Zubereitungszeit von insgesamt ca. 20 Minuten ist es ein ideales Gericht für eine schnelle Mittagspause oder einen entspannten Abend. Man kann es übrigens auch wunderbar mit einem gebratenen Fisch kombinieren und natürlich passt ein kühles Glas Weißwein oder Rosé sehr gut dazu.

In Erinnerung ist mir dieses köstliche Rezept übrigens gekommen, als ich kürzlich ein paar Tage an der Amalfiküste verbracht habe. Beim Wandern durch Terrassen von Zirtonenhainen und beim Anblick der mit Zitronen überladenen Bäume hat es sich geradezu aufgezwungen und dennoch habe ich es versäumt, diesen Klassiker vor Ort direkt zu probieren. Dafür habe ich das Gericht zuhause zubereitet, während ich gedanklich in Amalfi war und mich zeitgliche gefragt habe, warum man es so selten auf den Speisekarten italienischer Restaurants findet?

Fettuccine al Limone

Course: MainCuisine: Italian
Portionen

2

Personen
Vorbereitungszeit

10

minutes
Zubereitungszeit

10

minutes

Wunderbarer Klassiker für warme Sommertage

Zutaten

  • 200g Fettuccine

  • 1 unbehandelte Zitrone (ca. 1EL Abrieb und 2EL Saft)

  • 2EL Olivenöl

  • 1 Chilischote (in feine Ringe geschnitten)

  • 1 Knoblauchzehe (in dünne Scheiben geschnitten)

  • 1EL Butter

  • glatte Petersilie (ca. 6 Stängel gehackt)

  • 2EL Parmesan (gerieben)

Zubereitung

  • Zuerst reichlich gesalzenes Nudelwasser aufsetzen und sobald es kocht die Fettuccine darin al dente garen. Das dauert ca. 8-10 Minuten. Nachdem die Nudeln ca. 6 Minuten im Wasser sind, kann man mit der Soße beginnen.
  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch zusammen mit der Chilischote anschwitzen. Der Knoblauch sollte zwar leicht kross werden, aber nicht verbrennen! Daher gut aufpassen, dass das Öl nicht zu heiß wird.
  • Nach ca. 2 Minuten sind Chili und Knoblauch soweit und man kann die Hitze reduzieren. Jetzt kann man die Fettuccine dazugeben. Diese am besten mit einer Zange frisch aus dem Wasser nehmen und direkt in die Pfanne zu Knoblauch und Chili geben.
  • Die Nudeln gut mit dem Knoblauch mischen und noch ca. 2EL Nudelwasser dazugeben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und einer Prise Meersalz würzen. Dann mit Zitronenabrieb bestreuen und den Zitronensaft einrühren. 1EL Parmesan und die Butter dazugeben und mischen, bis eine cremige Soße entsteht.
  • Die Hitze abstellen, die Petersilie unterheben und anschließend die Nudeln auf 2 Tellern verteilen. Mit dem restlichen Parmesan bestreuen und nach Belieben mit einem guten Schuss besten Olivenöls begießen und genießen.

Rezept Video

Anmerkungen

  • Für dieses Rezept eignen sich Amalfi Zitronen besonders gut. Sie sind mild im Geschmack und anders als bei den meisten Zitronen ist die Schale nicht bitter, sondern genießbar.

Fettuccine al Limone in Bildern