Startseite » Pasta Formen » Bandnudeln

Bandnudeln

Bandnudeln
Bildquelle: atelier avant-garde / Shutterstock.com

Bei Bandnudeln handelt es sich, wie der Name schon sagt, um Nudeln in Form von Bändern. Italienische Bandnudeln werden häufig aus Eierteig hergestellt, während die Lange runde Nudeln überwiegend aus Hartweizengrieß und Wasser bestehen. Die Palette an langen flachen Nudeln ist sehr groß. Es gibt sehr schmale aber auch solchen, die 2 – 3 cm breit sind. Selbst Lasagneblätter gehören ebenso zu dieser Gattung mit ihren 10 cm Breite wie die schmalen Linguine oder Bavette.

Die Bezeichnung der unterschiedlichen Sorten kann jedoch von Region zu Region variieren und so meint Lasagne in der einen Region die klassische Teigplatte, in einer anderen Gegend ist damit einfach eine flache Nudel gemeint. Auch Fettuccine und Tagliatelle können je nach Hersteller und Region unterschiedlich breit sein.

Merkmale von Bandnudeln

Bandnudeln sind lang und flach und je nach Sorte unterschiedlich breit, in der Regel aber nicht höher als 0,5 – 1 mm. Man kann sie grob in schmale, mittelbreite und breite Nudeln gliedern. Bestehen die Bandnudeln aus Eierteig, werden sie häufig zu Nestern getrocknet verkauft während die Hartweizenbandnudeln in geraden Streifen abgepackt werden.

Schmale Bandnudeln

  • Taglierini
  • Trenette
  • Taglionini

Mittelbreite Bandnudeln

  • Fettuccine
  • Trinette
  • Tagliatelle

Breite Bandnudeln

  • Papardelle
  • Lasagne

Auch wenn Lasagneblätter für viele nicht zu den klassischen Nudeln im eigentlichen Sinne gehören, so sind es doch italienische Nudeln. Überwiegend werden sie für Lasagne, also geschichtete Nudelaufläufe genutzt. Aber sie können auch gekocht und als “offene Lasagne” wie Nudeln angerichtet werden. Sie sind rechteckig und glatt oder leicht gewellt. Mit einer Breite von ca. 10 cm sind sie die breitesten Nudeln ihrer Art. Sowohl die mittelbreiten als auch die breiten Bandnudeln gibt es glatt oder mit ein- oder beidseitig gewellten Rändern.

Bandnudeln kaufen im Shop

Bandnudeln – unser Kauftipp

Frische Bandnudeln sollten immer die erste Wahl sein, sind aber nicht immer und überall erhältlich. Wirklich gute Bandnudeln gib es u.a. von Rustichella d’Abruzzo. Im Angebot gibt es neben den vorgestellten Pappardelle auch noch Tagliatelle, Linguette und Linguine.

Rustichella d’Abruzzo – Pappardelle Rigate dicke italienische Bandnudeln

Rustichella d'Abruzzo - Pappardelle Rigate dicke italienische Bandnudeln - 500g

Bildquelle: Amazon.de / Rustichella d’Abruzzo

Highlights:

Die Pappardelle Rigate von Rustichelle d’Abbruzzo schmecken nicht nur gut, sie sind auch noch hübsch verpackt und lassen sich wunderbar verschenken.
Extrabreite Pappardelle aus 100% Hartweizen hergestellt.
Dank der rauen Oberfläche wird die Soße von den italienischen Nudeln besonders gut aufgenommen.
Die Bandnudeln schmecken super zu deftigen Soßen und Ragouts und sind perfekte Begleiter zu Rinderschmorgerichten oder anderen herzhafen Speisen.
Beste Bewertungen auf Amazon.de

Die Bandnudeln von Rustichella d’Abbruzzo wurden auf Amazon.de von den Kunden mit 4,6 von 5 Sternen bewertet (Stand 21.7.2021).


Amazon.de
4,95 EUR

inkl. 19% MwSt.

Verwendung von Bandnudeln

Die schmalen Bandnudeln wie Linguine und Trenette passen hervorragend zu Sahnesauce mit Fisch, Meeresfrüchten und Kräutern. Die mittelbreiten und breiten Bandnudeln vertragen dagegen auch kräftige Saucen wie Ragouts mit Wild und Rindfleisch. Gewellte Bandnudeln sind ideal bei flüssigen Saucen, da sie diese gut aufnehmen können und Teigplatten wie Lasagneblätter eignen sich für Aufläufe aus dem Ofen.

NudelsorteGrößeGeeignete Sauce
LinguineSchmale Bandnudel (2-4mm)Sahnesauce mit Fisch
TaglieriniSchmale Bandnudel (2-4mm)Sahnesauce mit Fisch
TrenetteSchmale Bandnudel (2-4mm)Sahnesauce mit Fisch
FettucelleMittelbreite Bandnudel (4-8mm)Sahnesauce mit gemüse und Käse oder Ragouts
FettucciniMittelbreite Bandnudel (4-8mm)Sahnesauce mit Gemüse und Käse oder Ragouts
TagliatelleMittelbreite Bandnudel (4-8mm)Sahnesauce mit Pilzen und Käse oder Ragouts
TrinetteMittelbreite Bandnudel (4-8mm)Flüssige Sauce
Lasagne FestonateMittelbreite Bandnudel (4-8mm)Flüssige Sauce
LasagnetteMittelbreite Bandnudel (4-8mm)Kräftige Sauce mit Wild und Rind
PappardelleBreite Bandnudel (ca. 2cm)Kräftige Sauce mit Wild und Rind
LasagneBlätter ca. 10cmAuflauf

Bandnudeln Rezepte

Keine Beiträge gefunden.

Buchtipp: Pasta Tradizionale – Die Originalrezepte aus ganz Italien: Das geheime Wissen der “Pasta Grannies”

Wer traditionelle italienische Pasta mag, liegt bei diesem Kochbuch richtig: 80 der besten Nudelgerichte aus ganz Italien, darunter Fleisch, Meeresfrüchte und vegetarische Varianten und noch viel mehr ist in dieser wunderbaren Zusammenstellung überlieferter Rezepte und Praktiken enthalten.

Details zum Buch

Bunte Bandnudeln

Bandnudeln werden auch gerne eingefärbt. Für eine Grünfärbung wird hauptsächlich Spinat verwendet. Seltener wird dazu Basilikum eingesetzt. Für eine Rotfärbung greift man entweder zu Tomaten, Peperoncino oder Roter Bete und schwarz werden die Nudeln durch Sepiatinte.

Unterschied zwischen Bandnudeln aus Eierteig und Hartweizenteig

Grundsätzlich unterschieden sich Eiernudeln von Hartweizennudeln im Ausgangszustand. Nudeln aus Eierteig werden meist frisch verkauft und als Pasta fresca bezeichnet. Nudeln aus Hartweizen dagegen werden immer getrocknet angeboten und als Pasta secca bezeichnet. Jetzt gibt es natürlich auch getrocknete Eiernudeln. Diese werden aber nicht aus Frischei, sondern aus getrocknetem Eierpulver hergestellt, beinhalten zwar auch Ei, haben aber nur bedingt Ähnlichkeit mit den eigentlichen frischen Eiernudeln.

Viele der Bandnudelsorten werden klassischerweise aus Eierteig hergestellt. Das liegt vor allem daran, dass viele der Bandnudelsorten aus den nördlichen Gebieten Italiens stammen, wo ursprünglich ausschließlich Eierteig für die Nudelherstellung verwendet wurde. Hartweizennudeln stammen aus dem Süden Italiens und wurden meist zu langen Fäden, ähnlich den Spaghetti geformt.

Bandnudeln selber machen

Echte Pastaliebhaber kommen früher oder später auf die Idee, die Pasta auch mal selbst herzustellen. Bandnudeln sind dafür ganz besonders gut geeignet, denn sie lassen sich aus einem einfachen Eierteig herstellen und man muss sie nicht aufwändig formen oder drehen. WAs man dafür braucht? Einen guten Pastateig und eine Nudelmaschine oder ein Nudelholz.

Eine Nudelmaschine erleichtert die Arbeit natürlich ungemein und oft gibt es sogar spezielle Aufsätze mit denen man Linguine, Pappardelle oder Fettuccine direkt herstellen kann. Aber eigentlich reicht es schon aus, wenn man mit der Maschine eine dünne Teigbahn produziert, wie man sie für Lasagne oder Raviolo benötigt. Diese Teigbahn kann man anschließend mit einem scharfen Messer in die gewünschte Breite schneiden und damit ganz eigenen Bandnudeln herstellen.

Wer keine Nudelmaschine hat, der kann den Nudelteig mit einem Nudelholz möglichst dünn ausrollen und dann ebenfalls mit einem Messer in die gewünschte Breite schneiden. Ratsam ist ein Eiernudelteig, denn der ist um einiges elastischer als ein Teig nur aus Hartweizen und lässt sich leichter bearbeiten.

Eine super Anleitung für Tagliatelle gibt es in dem folgenden Video.

Impressionen zu Bandnudeln