Startseite » Rezepte » Spaghetti Frutti di Mare “al Cartoccio”

Spaghetti Frutti di Mare “al Cartoccio”

Rezept bewerten rezepte
Meeresfrüchte-Pasta in Folie
Spaghetti al Cartoccio

Warum servieren einige italienische Restaurants ihre Meeresfrüchte-Pasta Folie? Wer es einmal ausprobiert hat, der weiß warum und wird es selbst immer wieder tun. Die Nudeln werden fast fertigt gegart und dann mit den Meeresfrüchten und der Weißweinsauce entweder in Alufolie oder Backpapier gewickelt und ruhen anschließend nochmal für 10 Minuten im heißen Ofen. Bei diesem Vorgang verbinden sich all die köstlichen Aromen der Sauce mit den Nudeln und heraus kommt eine Gaumenfreude der Extraklasse.

Die Sauce basiert auf einem einfachen Weißweinsud und was die Meeresfrüchte angeht, so kann man zusammenschmeißen, was die Fischtheke hergibt und was nicht länger als 10 Minuten braucht, um gar zu werden. Garnelen, Muscheln und kleinen Calamari sind eine hervorragende Mischung. Italienische Spaghetti sind ideal für dieses Gericht.

Spaghetti Frutti di Mare “al Cartoccio”

Rezept von SteffiGang: MainKüche: Italian
Servings

4

servings
Prep time

10

Minuten
Cooking time

20

Minuten

Die Kröning der Meeresfrüchte-Pasta sind die frisch angebratenen Jakobsmuscheln on top.

Zutaten

  • 200g Spaghetti

  • 50ml Olivenöl

  • 1 Knoblauchzehe, in dünne Streifen geschnitten

  • 1 Chilischote, in Ringe geschnitten

  • Bund Petersilie, gehackt

  • 20g Kapern, gehackt

  • 150g Cocktailtomaten, geviertelt

  • 150ml Weißwein

  • 150g Kalamare, in Ringe geschnitten

  • 150-200g Garnelen, mit oder ohne Schale

  • 2 Zitronenspalten

  • 4 Jakobsmuscheln

Kochanleitung

  • Backofen auf 180 Grad Umluft voheitzen.
  • Nudelwasser aufsetzen und die Spaghetti darin bis kurz vor den Garpunkt garen. (Ca. 2 Minuten vor dem Garpunkt abgießen)
  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und Knoblauch und Chili darin 2 Minuten anbraten. Dann die Kapern, Petersilie und Tomaten dazugeben und 2 weitere Minuten im Öl braten.
  • Mit Weißwein ablöschen und die Garnelen und Kalamare dazugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Nudeln abgießen und unter die Sauce mischen.
  • Zwei Blätter Aluminiumfolie abreißen und die Nudeln gleichmäßig darin verteilen. Mit einem guten Schuss Olivenöl beträufeln und eine Zitronenspalte dazulegen. Die Folie zu einem Päckchen schließen und für ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen legen.
  • Während die Päckchen im Ofen sind, die Jakobsmuscheln in einer Pfanne mit Butter und Olivenöl anbraten. Nach 2 Minuten auf jeder Seite sollten sie gar sein.
  • Die Päckchen aus dem Ofen nehmen und entweder mit Folie servieren oder den Inhalt auf zwei Tellern verteilen. Jeweils zwei Jakobsmuscheln auf die Nudeln setzen und ggf. mit etwas Petersilie garnieren.

Anmerkungen

  • Normalerweise gehören auch Muscheln in das Gericht. Venusmuscheln und Miesmuscheln sind am besten dafür geeignet. Nachdem man sie gewaschen hat, gibt man sie am besten zusammen mit den Tomaten in die Sauce. Nach ca. vier Minuten sollten sich die Muscheln geöffnet haben. All jene, die geschlossen bleiben, sortiert man direkt aus.
  • Hat man Gäste, serviert man die Nudeln am besten in der Folie und lässt die Gäste selbst “auspacken”. Ein Schälchen mit Zitronen sollte griffbereit auf dem Tisch stehen.

Kochen in Bildern