Startseite » Rezepte » Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung

Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung

5/5 - (1 vote)
Überbackene Cannelloni mit Spinat und Tomatensauce
Überbackene Cannelloni nach 30 Minuten Backzeit

Ich muss zugeben, dass Cannelloni bislang nicht zu meinen italienischen Lieblingsrezepten gehörten. Überhaupt gab es Cannelloni heute erst zum zweiten Mal bei mir und zum ersten Mal mit einer Spinat-Ricotta-Füllung. Aber was soll ich sagen? Ich bin begeistert von diesem Rezept. Im Großen und Ganzen habe ich eine Anleitung von Jamie Olivers Rezept aus seinem Kochbuch “Essen ist fertig!” gehalten. Bei der Menge an Kräutern habe ich etwas aufgestockt und gleich die doppelte Portion aus einer Kombination aus Majoran und Oregano verwendet. Das Gericht punktet im übrigen sehr durch die Vielfalt an Kräutern, denn auch die Tomatensauce wird einem Büschel Basilikum (Blätter und Stängel) verfeinert. Anstelle der sonst oft verwendeten Béchamelsauce wird bei diesem Rezept für Cannelloni eine weiße Sauce aus Crème Fraîche, in Öl eingelegte Sardellen, Parmesan und etwas Wasser abgerundet, was eine super frische Alternative zu der sonst eher dicklichen Béchamelsauce ist. Wieso heißt es eigentlich immer, dass man Cannelloni Nudeln vorgaren oder die Backzeit verlängern muss? Ich habe sie weder vorgekocht, noch die Backzeit verlängert und hatte ein perfektes Ergebnis. Die Nudeln waren zu meiner eigenen Überraschung weich und hatten die perfekte Konsistenz.

Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung

Gang: MainKüche: Italian
Portionen

2

Personen
Vorbereitungszeit

40

Minuten
Zubereitungszeit

30

Minuten

Ein italienischer Klassiker zum dahinschmelzen. Die cremige Füllung der Cannelloni, gespickt mit Kräutern und die fruchtige Tomatensauce harmonieren perfekt!

Zutaten

  • Cannelloni und Füllung
  • 150g Cannelloni

  • 1EL Olivenöl und 1EL braune Butter

  • 100g Babyspinat

  • Muskat

  • 250g Ricotta

  • Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

  • Bund Majoran, grob gehackt

  • Bund Oregano, grob gehackt

  • 20g Parmesan, gerieben

  • Tomatensauce
  • 1EL Olivenöl

  • 1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

  • 400g italienische Dosentomaten

  • Bund Basilikum, Blätter gezupft und Stängel klein geschnitten

  • Salz und Pfeffer

  • Crème Fraîche Sauce
  • 200g Crème Fraîche

  • 5 Sardellen, gemörsert

  • 10g Parmesan, gerieben

  • Sonstiges
  • 150g Mozzarella, gezupft

Zubereitung

  • Spinat-Ricotta Füllung
  • Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen und die Knoblauchzehe darin anbraten. Gehackte Kräuter dazugeben und den Spinat unter ständigem Rühren dazugeben. Er sollte nach ein paar Minuten vollständig zusammengefallen sein. Mit einer kräftigen Prise Muskat mischen und in einer Schüssel abkühlen lassen.
  • Sobald der Spinat etwas abgekühlt ist, hackt man diesen klein und mischt ihn mit dem Ricotta und dem geriebenen Parmesan. Salzen und Pfeffern und in einen Spritzbeutel füllen und die Cannelloni vorsichtig damit füllen.
  • Tomatensauce
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin sanft anbraten. Die Basilikumstängel dazugeben und mit den Donsentomaten und 200ml Wasser angießen, salzen, pfeffern, aufkochen und 15 Minuten einköcheln lassen. Anschließend die Hitze wegnehmen und die Basilikumblätter dazugeben.
  • Die Sauce in eine Auflaufform geben und gleichmäßig verteilen. Anschließend die gefüllten Cannelloni-Röllchen darauflgegen.
  • Weiße Sauce
  • Die Crème Fraîche mit den gemörserten Sardellen, der Hälfte des geriebenen Parmesans und 2-3 EL Wasser zu einer glatten Masse rühren und gleichmäßig auf den Cannelloni verteilen. Mit dem restlichen Parmesan bestreuen und den gezupften Mozzarella darauf verteilen.
  • Die Auflaufform in den auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten backen.

Anmerkungen

  • Mein Tipp: Nachdem ich gelernt habe, dass die gekauften Cannelloni nicht länger zum Garen brauchen, als die selbstgemachten, bin ich ein Fan der fertigen Variante. Das spart unglaublich Zeit und geschmacklich sind zumindest die Cannelloni von Rustichella wirklich top!

Kochen in Bildern