Startseite » Rezepte » Capellini Pasta mit Fenchel & Spitzkohl

Capellini Pasta mit Fenchel & Spitzkohl

Warum nicht mal wieder was Neues ausprobieren? Einfach schauen, was der Kühlschrank noch hergibt und versuchen, daraus ein Gericht zu zaubern. Macht immer Spaß und ist geleichzeitig immer ein Wagnis, denn das Ende ist offen: Es kann eine positive Überraschung, oder ebene ein kompletter Reinfall werden. Diesmal war es ein Erfolg. Natürlich sollte man sich im Vorfeld Gedanken darüber mache, ob die Zutaten auch zueinander passen und überlegen, mit welchen Gewürzen man das Beste aus den Zutaten rausholt. Ich habe heute Fenchel, Spitzkohl, Koriander und Frühlingszwiebeln im Frischefach gefunden. Eine schöne Kombination, die ich zum Mischen mit den dünnen Capellini vorgesehen habe. Zum Aufpeppen kamen dann noch Knoblauch, Schalotten, Kreuzkümmel, schwarzen Knoblauch und Mandelmus dazu. Etwas Sojasauce, Sesamöl und Sriracha-Mayo haben dem Ganzen dann noch einen gewissen asiatischen Touch verliehen. Asian flavour meets italian pasta. Fusion hat hier jedenfalls funktioniert. Die Capellini haben in der asiatischen Umgebung jedenfalls eine super Figur gemacht. Das Rezept war ein Erfolg und kommt in meine private Rezeptsammlung.

Capellini Pasta mit Fenchel & Spitzkohl

Rezept von Steffi
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

30

Minuten

Zutaten

  • 200g Capellini

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Fenchelknolle, in dünne Streifen geschnitten

  • 5 Blätter Spitzkohl, in kleine Stücke gerissen

  • 1 Schalotte, in dünne Streifen geschnitten

  • 2 Knoblauchzehen, in feine Scheinen geschnitten

  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

  • 5 Zehen schwarzer Knoblauch

  • 100ml Gemüsebrühe

  • 1 EL Mandelmus

  • Sojasauce

  • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

  • frischer Koriander

  • Sriracha-Mayo

  • Sesamöl

Kochanleitung

  • Zuerst in einer Pfanne die Schalotten, den Knoblauch und Kreuzkümmel mit dem Olivenöl bei mittlerer Hitze sanft anbraten. Nach ein paar Minuten den Fenchel dazugeben und weitere 10 Minuten dünsten. Dann die Spitzkohlblätter und den schwarzen Knoblauch dazu geben und nochmal 5 Minuten rühren und braten. In der Zwischenzeit Nudelwasser aufsetzen. Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und mit Sojasauce würzen und eine Esslöffel Mandelmus unterrühren. Dadurch wird alles schön cremig.
  • Inzwischen sollte das Nudelwasser kochen. Sobald die Sauce schön cremig ist kann die Hitze reduziert werden. Die Nudel in das kochende Salzwasser geben. Capellini brauchen in der Regle nur wenige Minuten. Ich lasse sie meist drei Minuten im sprudelnden Wasser. Dann die Nudeln abgießen und unter die Sauce ziehen. Frühlingszwiebeln und Koriander untermischen und auf zwei Tellern verteilen. Mit Sriracha-Mayo und Sesamöl garnieren.

Anmerkungen

  • Sriracha-Sauce ist eine scharfe, thailändische Chilisauce. Sriracha-Mayo ist etwas milder und cremig und eignet sich sehr gut, um asiatischen oder asiatisch angehauchten Gerichten eine leichte Würze zu verleihen, ohne dass die Schärfe dominiert.