Startseite » Rezepte » Spaghetti mit Schalotten-Tomatensauce

Spaghetti mit Schalotten-Tomatensauce

4.7/5 - (3 votes)
Spaghetti mit Schalotten
Zutaten für Spaghetti mit Schalotten

Das Schöne an den meisten Nudelgerichten ist ihre Einfachheit. So ist auch dieses Rezept super simpel und für Jedermann nachkochbar. Für die Soße braucht man nicht mehr als einen Haufen Schalotten und Zwiebeln, etwas Knoblauch, Sardellen, Tomaten und Tomatenmark. Wer bei dem Wort “Sardellen” gleich das Gesicht verzeiht, den kann ich beruhigen, denn die kleinen salzigen Fische wird man nicht herausschmecken. Sie lösen sich zwischen den karamellisierten Schalotten förmlich auf und hinterlassen nichts, als ein köstliches Umami. Versprochen!

Ich kann auch nur empfehlen, gleich eine größere Portion zu kochen und etwas von der Sauce zurückzuhalten. Im Kühlschrank hält sich sich einige Tage. Dazu passen auch super angerbaten Garnelen oder Fisch. Was die Nudeln angeht, so habe ich mich hier für normale Spaghetti entschieden, es passen aber auch andere lange Nudelsorten wie die etwas dickeren Vermicelli, hohle Makkaroni oder kurze Nudeln wie Penne rigate oder Rigatoni super dazu. Nur zu fein oder zu klein sollten die Nudeln nicht sein.

Spaghetti mit Schalotten-Tomatensoße

Gang: MainKüche: Italian
Portionen

2

Personen
Vorbereitungszeit

10

Minuten
Zubereitungszeit

15

Minuten

Die Paste schmeckt auch super auf Toast oder zu Eiern.

Zutaten

  • 200g Spaghetti

  • 3 EL Olivenöl

  • ca. 300g Schalotten und Zwiebeln gemischt, in dünne Scheiben geschnitten

  • 1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

  • ca. 150g Tomaten, Fleischtomaten und/oder Cocktailtomaten, zerkleinert

  • 5 Sardellen

  • 1 EL Tomatenmark

  • etwas Thymian und Basilikum

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten und Zwiebeln bei mittlerer Hitze anbraten. Nach 5 Minuten den Knoblauch dazugeben und weitere 5 Minuten bräunen. Anschließend kommen die Sardellen hinein. Solange umrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst haben. Nun das Tomatenmark in der Pfanne anrösten und die Tomaten mitsamt den Dosentomaten dazugeben. Alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Nun das Tomatenmark in der Pfanne anrösten und die Tomaten mitsamt den Dosentomaten dazugeben. Den angedrückten Knoblauch und Thymian in die Sauce legen und die Hitze etwas reduzieren. Kräftig pfeffern und etwas salzen. Alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen die Spaghetti in reichlich Salzwasser nach Packungsangaben oder al dente garen. Ggf. etwas Nudelwasser zu der Soße geben, falls diese zu dick wird. Die Nudeln abgießen oder direkt mit einer Zange aus dem Nudelwasser zur Soße geben. Gut unterziehen und auf zwei Tellern verteilen. Nach belieben mit Basilikum und etwas Parmesan garnieren und genießen. Guten Appetit!

Anmerkungen

  • Beim Salzen etwas vorsichtig sein, denn die Sardellen bringen an sich schon reichlich Salz mit. Im Zweifel lieber erst probieren und bei Bedarf vorsichtig nachsalzen.

Kochen in Bildern